Home » Theater » Erwachsenentheater » Der Watzmann ruft!

9. - 20. Oktober 2012
Rustical von Wolfgang Ambros & Manfred Tauchen
Regie: Monika Leitner Bonell
Musik: Schulband (Leitung Paul Brugger)
Chorleitung: Tamara Rieder
Choreographie: Nora Nestl

„Aufi muaß i, i muaß, i muaß“
Die Stadtbühne Sterzing macht sich mit dem Rustical „Der Watzmann ruft“
ein Geschenk zum 30jährigen Bestehen

Der Oktober bietet erneut einen kulturellen Höhepunkt im kleinen Fuggerstädtchen, denn die Stadtbühne Sterzing, welche seit einem knappen Jahr von einem neuen Ausschuss geleitet wird, feiert ihr 30jähriges Jubiläum.
Zu diesem Anlass wird eine Plakat- und Fotoausstellung, welche auf die langjährige Theatertätigkeit mit rund 60 Produktionen zurückblickt, organisiert. Den Glanzpunkt der Jubiläumsfeier bildet jedoch die Premiere des Rusticals (rustikales Musical) „Der Watzmann ruft“, welches die Obfrau der Stadtbühne Monika Leitner Bonell selbst inszeniert. Dieses weltbekannte Kultstück stammt aus der Feder der beiden Autoren Wolfgang Ambros und Manfred Tauchen.
Es handelt vom ewigen Ruf des Berges und von den Männern, die aus Imponiersucht unbedingt „auffi“ wollen und dabei oft ihr Leben lassen müssen. So beschreibt die nicht ganz ernst gemeinte Handlung das Schicksal eines Bergbauern (gespielt von Josef Seidner), seines Sohnes (Gerd Platter), seiner Knechte (Hermann Gögl u. Werner Hohenegger) und Mägde (Susanne Egger, Ulli Declara, Helene Keim), welche trotz unheimlicher Furcht vor dem Berg seinen Verlockungen nicht Stand halten können. Vor allem der Sohn des Bauern vernimmt diesen Ruf und lässt sich von der Gailtalerin (gespielt von Benjamin Stötter) überreden, ihn ihretwegen zu bezwingen. Auch er findet dabei – wie erwartet – den Tod. Weitere wichtige Rollen werden von Ludwig Grasl als Erzähler, Georg Grasl als Kapuzenmann und Nora Nestl, die auch für die Choreographie verantwortlich ist und in die Rolle der Königin der Walpurgisnacht schlüpft, besetzt. Zudem beleben eine ganze Reihe von weiteren Mägden und Knechten (Genoveva Eisendle, Anna Larch, Gundi Kausch, Daniela Mayr und Maria Lerchegger) das peppige Projekt mit Gesangs- und Tanzeinlagen, welche musikalisch von der Schulband des Oberschulzentrums Sterzing unter der Leitung von Paul Brugger angeführt werden.

Dieses Rustical, das im Jahre 1972 als Idee geboren wurde und 1974 als legendäre Hörspielplatte erschien, die mittlerweile über 300.000 mal verkauft wurde, zieht sich wie ein roter Faden durch die Karriere von Wolfgang Ambros: aufi oder nit aufi, das ist hier die Frage. 1982 dann brachte man die Story vom Schicksalsberg auf die Bühne und landete einen sensationellen Erfolg. Berühmt geworden ist der 1952 in Niederösterreich geborene Liedermacher jedoch vor allem mit der Single „Zwickts mi“ im Jahre 1975 und mit seinem Lied „Schifoan“, welches in der Apre-Ski Szene nicht mehr wegzudenken ist.

So wird „Der Berg“ im Oktober nicht nur den Sohn des Bergbauern zu sich rufen, sondern auch viele Theater- und Musicalfreunde in und um Sterzing, und diese können hautnah erleben, dass dieses Stück selbst nach vierzig Jahren nichts von seiner Strahlkraft verloren hat.

Aufführungstermine:
Dienstag, 09.10.2012 - 20.00 Uhr (Premiere)
Freitag, 12.10.2012 - 20.00 Uhr
Samstag, 13.10.2012 - 20.00 Uhr
Sonntag, 14.10.2012 - 18.00 Uhr
Dienstag, 16.10. 2012 - 20.00 Uhr
Donnerstag, 18.10.2012 - 20.00 Uhr
Freitag, 19.10.2012 - 20.00 Uhr
Samstag, 20.10.2012 - 20.00 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene 14,00 €
Kinder (bis 14 Jahre) 7,00 €

» PDF der Broschüre zum Download

Bisher gibt es 2 Kommentare zu "Der Watzmann ruft!"

  1. Oskar Huber sagt:
    Schöne Aufführung gestern abend, amüsant und gut inszeniert. Wir haben uns gut unterhalten!
  2. Lydia Obermarzoner sagt:
    Die gestrige Aufführung hat mir sehr gut gefallen! Wir haben es vor 20 Jahren in Klausen aufgeführt, man merkt wie die Zeit vergeht, wir hatten damals noch keinen Handyeinsatz und keinen Bua der das Internet vermisst 🙂

Einen Kommentar hinterlassen