Home » Theater » Jugendensemble » Die chinesischen Gartenzwerge

9. bis 12. Mai 2003

Farce
von Peter Klusen
Regie: Erich Gogl

Zum Stück:
Das mehr oder wenige traute Alltagsleben der Familie Müller wird jäh unterbrochen, als ein emsiges Team wissgieriger Chinesen auftaucht, um eine filmische Dokumentation über die Sitten und Gebräuche in einer typisch deutschen (südtirolerischen) Familie zu erstellen. Dabei kommt, zumindest für die Müllers, nicht nur alles ganz anders als erwartet, vielmehr offenbart sich während der "Dreharbeiten" - in deren Verlauf die "gute Stube" der Müllers zu Bruch geht - auch die fatale Zählebigkeit des vorurteilsbehafteten Denkens, das keine Grenzen zu kennen scheint.

Die Mitwirkenden:
Gottfried Müller, Familienvater, geplagt - Stefanie Delueg
Martha Müller, Hausfrau und Mutter, fast perfekt - Viktoria Überegger
Melanie Müller, Tochter, gelegentlich etwas altklug - Eva Maria Fuchs
Martin Müller, Sohn, gelegentlich etwas albern - Karolin Rieder
Dr. La Gu Feng, Aufnahmeleiter aus dem Fernen Osten - Michaela Senn
Kameramann 1 - Katherina Keim
Kameramann 2 - Vanessa Hanni
Toningenieur und Gartenzwerg 1 - Lia Volgger
Beleuchter und Gartenzwerg 2 - Karin Gschnitzer
Frau Höllrigl, empfindsame Nachbarin - Lisa Frei
Erster Polizist, pflichtbewusster Scherzkeks - Silvia Pergher
Zweiter Polizist - Susanne von Kempter
Der Fremde, sehr befremdet - Katherina Keim

Bühne: Peter Baur, Klaus Keim, Georg Keim, Luis Niederstätter, Gerti Plattner, Michael Überbacher
Licht/Ton: Benjamin Stötter, Moritz Mondini, Urban Larch
Kostüme u. Requisiten: Dagmar Oberhauser & Teamwork
Maske: Alexandra Braidotti, Annelies Fink, Barbara Hofer, Susanne Holzer, Birgit Pardeller, Evi Haller
Grafik: Daniel Stötter
Öffentlichkeitsarbeit: Erich Gogl, Ludwig Grasl, Sabine Reitmeier
Regie: Erich Gogl
Regieassistenz: Anna Kinigadner
Gesamtleitung: Susanne Egger