Home » Theater » Jugendensemble » Traumfetzen
16. - 25. Jänner 2009 Schauspiel von Gertrud Rohloff-Hecker Regie: Benjamin Stötter Zum Stück: In einer alten, leerstehenden Lagerhalle haben sich drei junge Mädchen ihr Zuhause eingerichtet. Darunter die temperamentvolle, kluge Leo, die der Spießigkeit ihres Elternhauses entfliehen will und von einem besseren, freien Leben in Australien träumt. Arlette, die zweite im Bunde, ist hübsch, eitel, extrovertiert und ständig auf der Suche nach dem „einzig wahren Typen“. Dodo, die das Trio komplett macht, lebt fantasievoll und begabt, aber auch völlig in sich gekehrt und scheint nahezu kommunikationsunfähig zu sein. Arlette und Leo benutzen die unterwürfige Dodo für ihre jeweilig egoistischen Ziele. Für Arlette ist Dodo der „stumme Sklave“, den sie schikaniert, um ihr eigenes, nur mit Mühe aufrecht erhaltenes Selbstwertgefühl zu stützen. Die ehrgeizige Leo überredet Dodo zu einem Diebstahl, um an einen Computer heranzukommen, den sie unbedingt benötigt. Eines Abends erscheint Arlette mit einer neuen Freundin: Vivienne, aus reichen Elternhaus, verwöhnt und äußerst oberflächlich. Durch ihr provokantes Zusammenspiel verursachen sie einen Streit innerhalb der vier Mädchen und verlassen schließlich das Domizil, um sich mit Jungs zu treffen. Eines Morgens kommt Vivienne zurück und erzählt, dass Arlette zu einem fremden Mann ins Auto gestiegen ist und seitdem vermisst wird. Daraufhin folgen reignisse, die die wahren Gesichter der vier Mädchen enthüllen und zu einer überraschenden Wendung führen. Die Darsteller: Dodo - Lia Volgger Arlette - Elisa Barison Leo - Astrid Linser Vivienne - Katharina Faltner Regie: Benjamin Stötter Regieassistenz: Nicole Agostini Kostüme und Ausstattung: Team Bühne: Benjamin Stötter, Erich Gogl Technik: Stefan Messner, Michele De March Öffentlichkeitsarbeit: Ludwig Grasl Gesamtleitung: Erich Gogl

Einen Kommentar hinterlassen